Nächster Termin am 25. April

Das HILDA-Mobil kommt ins NWZ

Das Bürgerinstitut bietet Beratung zum Thema Älterwerden

Hilda Mobil

Mit dem Älterwerden kommen neue Fragen auf: Wie will ich älter werden? Wo will ich wohnen? Was ist zu tun, wenn ich oder Angehörige Hilfe brauchen? Ab wann kann ich Leistungen, zum Beispiel der Pflegeversicherung, in Anspruch nehmen? Ich vergesse manchmal einen Termin, bin ich vergesslich oder etwa schon dement? Sollte ich eine Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht ausfüllen?

Das HILDA-Mobil

Das HILDA-Mobil ist die mobile Beratungsstelle des Bürgerinstituts Frankfurt. Die Beratungen durch die Fachkräfte und ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen erfolgen kostenlos, anonym und ohne Voranmeldung.

Wir freuen uns auf Sie!

Besuchen Sie das HILDA-Mobil im NordWestZentrum, oder machen Sie einen persönlichen Termin aus. In dem Mobil befindet sich ein professioneller Beratungsraum für vertrauliche Gespräche.

Das HILDA-Mobil befindet sich bis zum 24.04.2018 in der Winterpause. Interessierte können sich aber gerne direkt an das Bürgerinstitut wenden, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren. Ab dem 25. April 2018 finden Sie das Hilda-Mobil wieder regelmäßig jeden letzten Mittwoch im Monat von 10–14 Uhr auf dem Walter-Möller-Platz. Im Rahmen der Aktionswochen Älterwerden wird das Hilda Mobil zusätzlich am 06.06. vor Ort sein.

Darüber hinaus steht das Bürgerinstitut Ihnen selbstverständlich gerne auch nach Terminvereinbarung an seinem Hauptsitz, Oberlindau 20, 60323 Frankfurt, zur Verfügung:

Angelika Welscher
Telefon 069.97201741
Mitarbeiterin HILDA –
Hilfe für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
welscher@buergerinstitut.de
www.buergerinstitut.de/hilda